Infobox Termine

Neuigkeiten

Vorstandssitzung
Ordnungen und Satzung
Ableseformular

Infobox Nachrichten

Vereinsnachrichten

Freie Gärten
Wissenswertes zum Verein
Themen
Rezepte

Infobox Links

Interessante Links

Ehrenfriedersdorf
Sponsor Eins Energie
Schmetterlingswiese
Infos zu CoV-19
MeGa
Landesverband

Anfahrt

Route planen

Infobox Personalien

Downloads



Willkommen in unserer neuen Eck


REZEPTE

In unseren Gärten haben wir so viele, tolle Kräuter, sowie Gemüse und Obst.
Wir verarbeiten sie zu leckeren Köstlichkeiten, wie Pesto, Salate, Marmeladen, Smoothies und vieles mehr.

Deswegen möchte ich den Versuch, mit euch gemeinsam starten.
Schickt mir eure Rezepte, mit Zutaten und gerne auch mit Bild

an meine Mailadresse website@gartenverein-greifenstein.de

Wir tauschen unsere Rezepte und Ideen aus, verfeinern sie und experimentieren.

Ich hoffe das euch die Idee gefällt und freue mich auf eure Mails.

Eure Laura


BärlauchpestoBild "Info:pesto240.jpg"

Zutaten für 2 kleine Gläser

300 g Bärlauch (Frisch aus den Garten  ;) )
100g Pinienkerne
100g Parmesan (am besten gehobelt! Nicht den ganz fein gemahlenen Hartkäse in der Dose)
100ml Walnussöl
etwas Butter
Salz

Zubereitung

Als Erstes die Pinienkerne in einer Pfanne mit etwas Butter und Salz, goldgelb anrösten.
In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen und trocken tupfen.
Danach von den Stielen befreien, grob zerkleinern und in ein Behälter z.Bsp. Messbecher geben.
Den Parmesan und die in der Zwischenzeit etwas abgekühlten Pinienkerne zu dem Bärlauch geben.
Nun das Walnussöl und etwas Salz hinzufügen.
Mit dem Pürierstab zerkleinern, danach abschmecken.

Anschließend in kleine Gläser, mit Schraubverschluss, geben und mit etwas Öl bedecken.
Das Pesto hält im Kühlschrank mehrere Wochen, wenn sauber gearbeitet wurde.
D.h. Bei der Herstellung darauf achten, dass der Löffel, zum Probieren, nicht vom Mund wieder ins Glas kommt oder die Finger zum Probieren genutzt werden.

Bild "versteckt:Baerlauchpesto.JPG"


Tschechischer KnoblauchkäseBild "Info:knoblauch240.jpg"

Für 4 Personen.

200g Edamer
6 Knoblauchzehen
100g Mayonnaise
Salz und Pfeffer

Als Erstes den Knoblauch schälen und den Gouda mit der feinen Reibe reiben.
Anschließend den Knoblauch ebenso mit der feinen Reibe reiben und zu dem Gouda geben.
Die Mayonnaise zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles zusammen für mindestens 24 Stunden ziehen lassen.
Der Aufstrichkäse schmeckt besonders gut auf dunklem Brot zu einem kühlen Bier oder auch zu gegrilltem Fleisch oder dem Bierhuhn.

Bild "versteckt:garlic.JPG"


BierhuhnBild "Info:huhn240.jpg"

1 ganzes Huhn (am besten frisch)
1 Dose Bier (0,5l)
Paprika Edelsüss
Salz und Pfeffer

außerdem: eine alte Pfanne (ohne Kunststoffgriff, am besten eine Gusspfanne)
sowie einen alten Topf (etwas höher, damit er über das Huhn passt).
Alternativ geht auch eine grosse Konservendose. Wenn der Grill einen Deckel hat kann auch ohne den Topf gegrillt werden.

Das Huhn ringsum mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben. Anschließend die Bierdose öffnen und das Huhn darauf stecken. Alles zusammen auf die Pfanne stellen und mit dem Topf abdecken. Auf den Grill stellen und dort für ca. 50 bis 60 Minuten grillen.
Anschließend den Topf entfernen, dass Huhn von der Bierdose lösen und in den entstandenen Bratenfond in der Pfanne geben. Vorher kann das Huhn auch noch mit etwas BBQ Sauce eingepinselt werden. Das restliche Bier darüber giessen. Das Huhn etwas grob zerteilen und mit frischem Baguette servieren. Das Baguette schmeckt hervorragend wenn es in dem Fond in der Pfanne getunkt und mit etwas Knoblauchkäse verzehrt wird. Ein frischer Salat schmeckt auch sehr gut zu dem Bierhuhn.

Bild "versteckt:chicken-4110212_640.JPG"


Sommer-Bowle à la HugoBild "Info:bowle240.jpg"

Zutaten für 8-10 Gläser

500 g frische Erdbeeren
2 Bio-Limetten
175 ml kalten Holunderblütensirup
4 EL Limettensaft
8-10 kleine Stiele Minze
500 ml schön kaltes und kohlensäurehaltiges Mineralwasser
1 Flasche schön kalter trockener Sekt

Die Erdbeeren waschen, je nach Vorliebe, in kleine Stücke oder Scheiben schneiden und in eine Schale geben.
Den Holunderblütensirup und den Limettensaft unter die Erdbeeren mischen, anschließend ca. eine halbe Stunde im Kühlschrank marinieren. Kleiner Tipp: Beim marinieren der Erdbeeren, einen Schuss Vodka hinzugeben, über Nacht ziehen lassen.
Die Bio-Limetten in dünne Scheiben schneiden, dann mit den Erdbeeren und den Minzblättern in ein Bowlengefäß geben.
Mit Mineralwasser und dem Sekt auffüllen und sofort servieren.

Bild "versteckt:Erdbeerbowle_Hugo.JPG"

Verstanden

Diese Seite verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies für die Dauer Ihres Besuches; aber keine Cookies zu Werbezwecken bzw. Marktforschung. Nähere Informationen unter Datenschutzrichtlinie